Wie Effektiv Ist Levitra?

Levitra ist eine der Behandlungen für die erektile Dysfunktion für den Verkauf verfügbar hier bei Mens-Apotheke. Zu unseren Kunden helfen, Ihre Medikamente und medizinischen Bedingungen, die wir geschrieben haben eine Reihe von Artikeln auf unserem blog, das weitere Informationen über die verschiedenen Bedingungen und Medikamente.

Dieser Artikel ist über die Wirksamkeit von Levitra. Wir werden für was ist Levitra, was es für verwendet wird, den Mechanismus der Aktion und dem, was die Ergebnisse von klinischen Studien sagen über die Wirksamkeit von Levitra.

Was ist Levitra?

Levitra ist der Markenname für ein Medikament bekannt als Vardenafil-Hydrochlorid. Es gehört zu der pharmakotherapeutischen Gruppe, bekannt als Urologicals. Jede Filmtablette von Levitra enthält 5mg, 10mg oder 20mg Vardenafil. Levitra ist als Runde orange Tabletten, gekennzeichnet mit dem BAYER-Kreuz auf einer Seite und "5, 10 oder 20" auf der anderen Seite.

Die anderen Substanzen (Hilfsstoffen) in jedem film coated Levitra Tablette (inaktiv sind) sind:

Tablettenkern:

  • Crospovidon
  • Magnesium-Stearat
  • Mikrokristalline cellulose
  • Siliciumdioxid, hochdisperses

Filmüberzug:

  • Macrogol 400
  • Hypromellose
  • Titandioxid (E171).
  • Eisenoxid gelb (E172)
  • Eisenoxid rot (E172)

Levitra ist auch als 10-mg-schmelztablette Tabletten. Jede schmelztablette Tablette enthält 10 mg Vardenafil (als Hydrochlorid). Hilfsstoffe schließen ein:

  • Aspartam (E951)
  • Pfefferminz-Geschmack
  • Magnesium-Stearat
  • Crospovidon
  • Mannitol (E421)
  • Silica colloidal hydratisiert
  • Sorbitol (E420)

Es gibt 7.96 mg sorbitol (E420), und 1,80 mg Aspartam (E951) je schmelztablette Tablette. Schmelztablette Levitra Tabletten sind verfügbar als weiße, Runde Tabletten.

Die rechtliche Kategorie für Levitra (Vardenafil) ist POM. Dies bedeutet, dass dieses Medikament ist ein verschreibungspflichtiges einzige Medikament, und es kann nur geliefert werden oder verkauft werden, entsprechend den Anweisungen in einem Rezept, ausgestellt durch einen entsprechend qualifizierten und zugelassenen Arzt oder nicht-Arzt Arzt. Sie sollten nicht kaufen Sie dieses oder jedes andere verschreibungspflichtige Medikament ohne Rücksprache mit einem qualifizierten und registrierten Arzt wie ein Arzt oder nicht-Arzt Arzt.

Was ist Levitra verwendet?

Levitra (Vardenafil) ist indiziert für die Behandlung der erektilen Dysfunktion bei Erwachsenen Männern im Alter von 18 Jahren und älter. Bitte beachten Sie, dass für Levitra um wirksam zu sein, ist eine sexuelle stimulation erforderlich.

Was ist der Wirkungsmechanismus von Levitra?

Levitra (Vardenafil) ist eine orale Behandlung zur Verbesserung der erektilen Funktion bei Männern mit erektiler Dysfunktion. In der natürlichen Einstellung, D. H., mit der sexuellen stimulation, stellt es die gestörte Erektionsfähigkeit durch eine Steigerung des Blutflusses zu den penis. Die Erektion des Penis ist eine hämodynamische Prozess. Während der sexuellen stimulation Stickstoffmonoxid freigesetzt wird. Es aktiviert das Enzym guanylate cyclase, was sich in einem erhöhten Niveau von zyklischem Guanosin Monophosphat (cGMP) im corpus cavernosum. Dies wiederum, führt zu Entspannung der glatten Muskulatur, so dass erhöhte Zustrom von Blut in den penis. Das Niveau von cGMP reguliert wird, indem die rate der Synthese über guanylate cyclase und durch die rate der Abbau durch die cGMP-Hydrolyse phosphodiesterasen (PDEs). Levitra (Vardenafil) ist ein potenter und selektiver Hemmstoff der cGMP-spezifischen phosphodiesterase Typ 5 (PDE5), die bekanntesten PDE im menschlichen corpus cavernosum. Levitra (Vardenafil) stark erhöht den Effekt des endogenen stickstoffmonoxids im corpus cavernosum durch die Hemmung der PDE5. Wenn Stickstoffmonoxid freigesetzt wird als Reaktion auf sexuelle stimulation, durch die Hemmung der PDE5 Levitra (Vardenafil) führt zu einer erhöhten corpus cavernosum von cGMP. Sexuelle stimulation ist daher erforderlich für Levitra (Vardenafil) zu produzieren, um seine positive therapeutische Effekte.#

Wie effektiv ist Levitra?

Entsprechend für das Inverkehrbringen von Levitra (Vardenafil), In-vitro-Studien haben gezeigt, dass vardenafil ist stärker auf PDE5 als auf andere bekannte phosphodiesterasen (>15-Fach relativ zu PDE6, >130-Fach relativ zu PDE1, >300-fache relativ zu PDE11, und >1000-Fach relativ zu PDE2, PDE3, PDE4, PDE7, PDE8, PDE9 und PDE10). In einem Penis-plethysmographie (RigiScan) Studie, Levitra (Vardenafil) 20 mg Erektionen produziert als ausreichend für die penetration (60% Steifigkeit durch RigiScan) bei einigen Männern so früh wie 15 Minuten nach der Dosierung. Die Allgemeine Antwort dieser Fächer zu Levitra (Vardenafil) wurde als statistisch signifikant im Vergleich zu placebo, 25 Minuten nach der Einnahme. Levitra (Vardenafil) bewirkt eine leichte und vorübergehende Blutdrucksenkung, die in der Mehrzahl der Fälle, nicht übersetzen in die klinische Auswirkungen. Die mittlere maximale sinkt in Rückenlage systolischer Blutdruck folgenden 20 mg und 40 mg Levitra (Vardenafil) waren – 6.9 mmHg unter 20 mg und – 4.3 mmHg unter 40 mg von Levitra (Vardenafil) im Vergleich zu placebo. Diese Effekte stehen im Einklang mit der blutgefäßerweiternde Wirkung von PDE5-Inhibitoren und sind möglicherweise aufgrund erhöhter cGMP-Spiegel in der vaskulären glatten Muskelzellen. Einzel-und mehrfachen oralen Dosen von vardenafil bis zu 40 mg wurden keine klinisch relevanten Veränderungen des EKG von normalen männlichen Freiwilligen. Eine einzige Dosis, Doppel-blind, crossover, randomisierten Studie durchgeführt, in 59 gesunden Männern verglichen die Wirkungen auf das QT-Intervall von Levitra (Vardenafil) 10 mg und 80 mg), sildenafil (50 mg und 400 mg) und placebo. Moxifloxacin (400 mg) wurde als eine aktive interne Kontrolle. Effekte auf das QT-Intervall gemessen wurden eine Stunde nach Verabreichung der Dosis (Durchschnittliche Tmax für Levitra (Vardenafil)). Das primäre Ziel dieser Studie war die Regel eine größer als 10 msec-Effekt (d.h., um zu demonstrieren, mangelnde Wirkung) eine einzelne 80 mg oralen Dosis von Levitra (Vardenafil) auf die QTc-Intervall im Vergleich zu placebo, gemessen anhand der Veränderung in Fridericia ' s Korrektur-Formel (QTcF=QT/RR1/3) vom Ausgangswert bei der 1. Stunde nach Verabreichung der Dosis-Zeit-Punkt. Die Levitra (Vardenafil) die Ergebnisse zeigten eine Zunahme der QTc (Fridericia) von 8 msec (90% CI: 6-9) und 10 MS (90% ki: 8-11) bei 10 und 80 mg Dosierungen im Vergleich zu placebo und einem Anstieg der QTci von 4 msec (90% CI: 3-6) und 6 MS (90% CI: 4-7) bei 10 und 80 mg Dosierungen im Vergleich zu placebo, bei einer Stunde nach Verabreichung der Dosis. Bei Tmax, nur die mittlere Veränderung des QTcF für Levitra (Vardenafil) 80 mg wurde aus der Studie etablierte Grenzwert (Mittelwert 10 MS, 90% ki: 8-11). Bei Verwendung der individuellen Korrektur, Formeln, keiner der Werte wurden von der Grenze. In einem separaten post-marketing-Studie an 44 gesunden Probanden Einzeldosen von 10 mg Levitra (Vardenafil) oder 50 mg sildenafil wurden co-verabreicht, die gleichzeitig mit 400 mg gatifloxacin, einem Präparat mit vergleichbarer QT-Effekt. Beide Levitra (Vardenafil) und sildenafil zeigten einen Anstieg der Fridericia-QTc Wirkung von 4 msec (vardenafil) und 5 MS (sildenafil), wenn Sie im Vergleich zu jede Droge alleine. Die tatsächlichen klinischen Auswirkungen dieser QT-Veränderungen ist unbekannt. Weitere Informationen über klinische Studien mit Levitra (Vardenafil) 10 mg schmelztablette Tabletten Wirksamkeit und Sicherheit von Levitra (Vardenafil) 10 mg schmelztablette Tabletten wurden einzeln gezeigt, in einer breiten Bevölkerung in zwei Studien einschließlich 701 randomisierten erektile Dysfunktion Patienten, die behandelt wurden bis zu 12 Wochen. Die Verteilung der Patienten in den vordefinierten Subgruppen deckte den älteren Patienten (51%), Patienten mit einer Vorgeschichte von diabetes mellitus (29%), Dyslipidämie (39%) und Hypertonie (40%). In der gepoolten Daten aus den beiden Levitra (Vardenafil) 10 mg schmelztablette Tabletten Studien, IIEF-EF domain scores waren signifikant höher mit vardenafil 10 mg schmelztablette Tablette im Vergleich zu placebo. Ein Anteil von 71% aller sexuellen versuche berichtet, in den klinischen Studien hatte eine erfolgreiche penetration gegenüber 44% aller versuche in der Placebogruppe. Diese Ergebnisse zeigten sich auch in den Untergruppen, bei älteren Patienten (65%), bei Patienten mit einer Vorgeschichte von diabetes mellitus (63%), Patienten mit einer Geschichte von Dyslipidämie (66%) und Hypertonie (70%) aller sexuellen versuche berichtet, hatte eine erfolgreiche penetration. Etwa 63% aller gemeldeten sexuellen versuche mit Levitra (Vardenafil) 10 mg schmelztablette Tabletten waren erfolgreich in Bezug auf die Erektion Wartung, im Vergleich zu etwa 26% aller placebo-kontrollierten sexuelle versucht. In den vordefinierten Subgruppen 57% (ältere Patienten), 56% (Patienten mit einer Geschichte von diabetes mellitus), 59% (Patienten mit einer Geschichte von Dyslipidämie) und 60% (Patienten mit Hypertonie in der Anamnese) aller gemeldeten versuche mit vardenafil 10 mg schmelztablette Tabletten waren erfolgreich im Hinblick auf die Aufrechterhaltung der Erektion. Weitere Informationen über klinische Studien In klinischen Studien, Levitra (Vardenafil) verabreicht wurde, um mehr als 17.000 Männer mit einer erektilen Dysfunktion (ED) im Alter von 18 bis 89 Jahren, von denen viele hatte mehrere co-krankhaften Bedingungen. Über 2.500 Patienten behandelt worden mit Levitra (Vardenafil) für sechs Monate oder länger. Von diesen 900 Patienten behandelt wurden, für ein Jahr oder länger. Die folgenden Patientengruppen waren vertreten: ältere (22%), Patienten mit Bluthochdruck (35%), diabetes mellitus (29%), ischämische Herzkrankheiten und anderen Herz-Kreislauf-Erkrankungen (7%), chronische Lungenerkrankungen (5%), Hyperlipidämie (22%), Depressionen (5%), Radikale Prostatektomie (9%). Die folgenden Gruppen waren nur unzureichend vertreten in den klinischen Studien: ältere Menschen (>75 Jahre, 2.4%), und Patienten mit bestimmten Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Keine klinischen Studien in CNS-Krankheiten (außer Verletzungen des Rückenmarks), Patienten mit schweren Nieren-oder Leberfunktionsstörungen, Operationen im kleinen Becken (außer Nerven-schonende Prostatektomie) oder trauma oder Strahlentherapie und verminderten sexuellen Verlangens oder Penis-anatomische Deformitäten durchgeführt wurden. Über die zentrale Studien führte die Behandlung mit vardenafil (filmtabletten) führte zu einer Verbesserung der erektilen Funktion im Vergleich zu placebo. In der kleinen Anzahl von Patienten, die versuchten, Geschlechtsverkehr bis zu vier bis fünf Stunden nach der Dosierung die Erfolgsrate für die penetration und Aufrechterhaltung der Erektion war konstant größer als das placebo. In festen Dosis-Studien (filmtabletten) in einer breiten population von Männern mit erektiler Dysfunktion, 68% (5 mg), 76% (10 mg) und 80% (20 mg) der Patienten erfahrenen erfolgreichen Durchführungen (SEP 2) verglichen mit 49% unter placebo über eine drei-Monats-Zeitraum Studie. Die Fähigkeit zur Aufrechterhaltung der Erektion (SEP 3) in diese Breite ED Bevölkerung war gegeben, da 53% (5 mg), 63% (10 mg) und 65% (20 mg) im Vergleich zu 29% unter placebo. In der gepoolten Daten aus den großen wirksamkeitsstudien, der Anteil der Patienten, bei denen eine erfolgreiche penetration auf Levitra (Vardenafil) waren wie folgt: psychogene erektile Dysfunktion (77-87%), gemischte erektile Dysfunktion (69-83%), organisch bedingte erektile Dysfunktion (64-75%), ältere (52-75%), ischämischer Herzkrankheit (70-73%), Hyperlipidämie (62-73%), chronische Lungenerkrankungen (74-78%), Depressionen (59-69%) und Patienten, die gleichzeitig mit Antihypertensiva behandelt (62-73%). In einer klinischen Studie bei Patienten mit diabetes mellitus, Levitra (Vardenafil) deutlich verbessert die erektile Funktion Domäne Partitur, die Fähigkeit zu erhalten und pflegen eine Erektion lange genug für erfolgreiche Geschlechtsverkehr und Penis Steifigkeit im Vergleich zu placebo bei Levitra (Vardenafil) in Dosen von 10 mg und 20 mg. Die response-raten für die Fähigkeit zu erhalten und aufrechtzuerhalten eine Erektion war 61% und 49% auf 10 mg und 64% und 54% auf 20 mg Levitra (Vardenafil) im Vergleich zu 36% und 23% unter placebo für Patienten, die abgeschlossenen drei Monate Behandlung. In einer klinischen Studie in der post-Prostatektomie-Patienten, Levitra (Vardenafil) deutlich verbessert die erektile Funktion Domäne Partitur, die Fähigkeit zu erhalten und pflegen eine Erektion lange genug für erfolgreiche Geschlechtsverkehr und Penis Steifigkeit im Vergleich zu placebo bei Levitra (Vardenafil) in Dosen von 10 mg und 20 mg. Die response-raten für die Fähigkeit zu erhalten und aufrechtzuerhalten eine Erektion lag bei 47% und 37% auf 10 mg und 48% und 34% auf 20 mg Levitra (Vardenafil) im Vergleich zu 22% und 10% unter placebo für Patienten, die abgeschlossenen drei Monate Behandlung. In einem flexiblen-Dosis klinische Studie in Patienten mit Verletzungen des Rückenmarks, Levitra (Vardenafil) deutlich verbessert die erektile Funktion Domäne Partitur, die Fähigkeit zu erhalten und pflegen eine Erektion lange genug für erfolgreiche Geschlechtsverkehr und Penis Steifigkeit im Vergleich zu placebo. Die Zahl der Patienten, die Rückkehr zu einem normalen IIEF-domain-score (≥26) wurde von 53% auf Levitra (Vardenafil) im Vergleich zu 9% für placebo. Die response-raten für die Fähigkeit zu erhalten und aufrechtzuerhalten eine Erektion, waren 76% und 59% auf vardenafil im Vergleich zu 41% und 22% unter placebo für Patienten, die abgeschlossen von drei Monaten Behandlung war klinisch und statistisch signifikant (p<0,001). Die Sicherheit und Wirksamkeit von Levitra (Vardenafil) gepflegt wurden, in den Langzeitstudien erhalten.

Absorption

In Levitra (Vardenafil) filmtabletten, Vardenafil wird schnell resorbiert mit maximalen beobachteten Plasmaspiegel erreicht bei einigen Männern bereits ab 15 Minuten nach oraler Gabe. Aber 90% der Zeit, maximale plasma-Konzentrationen erreicht werden, innerhalb von 30 bis 120 Minuten (median 60 Minuten) nach oraler Gabe im nüchternen Zustand. Die mittlere absolute orale Bioverfügbarkeit beträgt 15%. Nach oraler Einnahme von vardenafil-AUC-und Cmax-Erhöhung fast Dosis proportional über den empfohlenen Dosisbereich (5 – 20 mg). Wenn Levitra (Vardenafil) film-beschichtete Tabletten sind mit einem hohen Fett-Mahlzeit (mit 57% Fett), ist die Resorptionsrate reduziert, mit einer Zunahme der medianen Tmax von 1 Stunde und eine Durchschnittliche Reduzierung der Cmax um 20%. Vardenafil-AUC ist nicht betroffen. Nach einer Mahlzeit mit 30% Fett, die rate und Ausmaß der absorption von vardenafil (Tmax, Cmax und AUC) unverändert sind im Vergleich zur Verabreichung unter Fasten-Bedingungen. Levitra (Vardenafil) wird rasch absorbiert nach Verabreichung Vardenafil 10 mg schmelztablette Tabletten ohne Wasser. Die Mediane Zeit zum erreichen der Cmax variiert zwischen 45 und 90 Minuten und war ähnlich oder etwas verzögert (von 8 bis 45 min) im Vergleich zu den filmtabletten. Meine Vardenafil-AUC erhöhte sich um 21 bis 29% (im mittleren Alter und älteren ED-Patienten) oder 44% (Jungen gesunden Probanden), die mit 10 mg schmelztablette Tabletten im Vergleich zu film-coated tablets als Ergebnis der lokalen oralen Aufnahme von einer kleinen Menge der Droge in der Mundhöhle. Es gab keinen konsistenten Unterschied in der mittleren Cmax zwischen Schmelz-Tabletten und filmtabletten. In den Fächern der Einnahme von Levitra (Vardenafil) 10 mg schmelztablette Tabletten mit einem hohen Fett-Mahlzeit, keinen Effekt auf die Vardenafil-AUC und Tmax beobachtet wurde, während der Vardenafil-Cmax war um 35% reduziert im fed Zustand. Basierend auf diesen Ergebnissen Vardenafil 10 mg schmelztablette Tabletten können mit oder ohne Nahrung eingenommen. Wenn Levitra (Vardenafil) 10 mg schmelztablette Tabletten werden mit Wasser eingenommen, die AUC ist reduziert von 29%, Cmax bleibt unverändert und die Mediane Tmax ist verkürzt von 60 Minuten im Vergleich zur Einnahme ohne Wasser. Vardenafil 10 mg schmelztablette Tabletten müssen genommen werden, ohne Flüssigkeit.

Gibt es etwas, was ich wissen muss, um über Levitra?

Levitra 10 mg schmelztablette Tablette ist nicht bioäquivalent zu Levitra 10 mg film-coated. Eine körperliche Untersuchung kann erforderlich sein, um die diagnose der erektilen Dysfunktion und potentielle zugrunde liegende Ursachen zu bestimmen, bevor eine medikamentöse Behandlung in Betracht gezogen wird. Grapefruit oder Grapefruitsaft sollte vermieden werden während der Einnahme von Levitra (Vardenafil). Dies ist, weil die beide zur gleichen Zeit führen zu einer Erhöhung der Blut-plasma-Konzentration von Levitra (Vardenafil). Diese Erhöhung der Blut-plasma-Konzentration von Levitra (Vardenafil) könnte potenziell erhöhen das Risiko und die schwere von Nebenwirkungen. Wenn Sie entwickeln visuelle Mängel plötzlich, Sie sollten die Einnahme von Levitra (Vardenafil) und konsultieren Sie sofort einen Arzt auf. Wie es wurden keine Studien durchgeführt zu den Auswirkungen von Levitra auf die Verkehrstüchtigkeit und das bedienen von Maschinen durchgeführt worden, die Patienten werden darauf hingewiesen, zu wissen, wie Sie reagieren Levitra (Vardenafil) vor dem fahren oder bedienen von Maschinen aufgrund der Berichte von Schwindel und Sehstörungen in klinischen Studien.

*** Wenn Sie gerne mehr Informationen über Levitra (Vardenafil), bitte klicken Sie hier und füllen Sie unser Kontakt-Formular. Alternativ können Sie rufen Sie uns an 0161 707 6800 Sollten Sie dringend medizinische Hilfe, bitte wählen Sie die 999. Wenn Sie möchten, um sprechen Sie mit unseren in-house Doktor über das erhalten Levitra (Vardenafil), bitte klicken Sie hier, um Ihre remote-Beratung. Stellen Sie sicher, dass Sie so viele Details wie möglich über Ihre Gesundheit und alle Medikamente, die Sie nehmen.